Lüftereinbau beim 10" GSO Dobson



Bei Großen Spiegelteleskopen dauert das auskühlen der Optik immer sehr lange, vor allem in langen kalten Winternächten ist es ganz schlimm. Deshalb bauen sich ja viele PC-Lüfter in ihre Teleskope ein. Vor 2 Jahren hab ich mir auch schon einen Lüfter in meinen 6"er eingebaut, und nach dem Abend gestern hab ich festgestellt, in den großen muss auch einer rein!

Da Ich noch den alten GSO Dobson in Schwarz besitze war es für mich ein leichtes den Lüfter einzubauen. dieser besitz nämlich noch am hinteren Tubusende eine blechplatte welche den Tubus abschließt, die neuen haben das nicht mehr! aber unter WWW.PTENG.DE ist auch dafür eine Problemlösung zu finden. So, da ein 120mm Lüfter angebracht werden sollte, musste erst mal ein loch geschaffen werden. aber ohne richtiges Werkzeug ist das gar nicht so einfach. also viele kleine Löcher im kreis bohren, und dann die Stege durchtrennen. zuerst musste mal das loch angerissen werden, was relativ einfach ist, ich hab einfach ne cd genommen und mit einem Filzstift einen kreis drumrum gezogen.

Es macht schon gute fortschritte....

So, jetzt sind alle Löcher drin!

Jetzt werden die Stege mit einem relativ scharfen Schraubenzieher durchschlagen...

Und wieder ein Loch geschaffen... *Triumph!*

Jetzt ging alles ein bisschen zu schnell, also die Löcher für die kleinen schrauben des Lüfters wurden bebohrt, und der Lüfter mit drei schrauben befestigt, das vierte loch wird noch gebraucht, und muss deshalb ohne schraube auskommen ;) ... durch das offene loch werden die Drähte durchgezogen, und mit dem Schalter verbunden, der halt auch schon eingebaut ist, hab leider vergessen davon Fotos zu machen =(

So, jetzt ist alles miteinander verbunden und startbereit. auf eine Regelung mit Poti hab ich verzichtet, da ich den Lüfter eh nur mit 9V betreibe, und das ja im laufe des abends naturgemäß sowieso weniger wird...

Und so sieht die Geschichte eingebaut aus

Have fun! Klare Nächte!